Kfz- und Nfz-Werkstatt, wir erledigen Kundendienst und Ölwechsel an Ihrem Fahrzeug.

Kundendienst, Ölwechsel und Service im Werkstattzentrum

Service nach Herstellervorgaben - mit Mobilitätsgarantie

Die Wartung an Ihrem Fahrzeug führen wir natürlich streng nach Herstellervorgaben durch.

Wie auch alle anderen Werkstattleistungen, erhalten Sie die Inspektion und den Kundendienst für folgende Fahrzeuge:

Auf Wunsch erhalten Sie auch eine Mobilitätsgarantie, gegen Aufpreis. Optional deshalb - wenn Sie über eine ADAC-Mitgliedschaft oder ähnliches verfügen, wäre es schließlich unfair, wenn Ihnen doppelt Kosten entstehen würden.

Darum rechnen wir diese Kosten auch nicht in unseren Stundensatz mit ein, jeder bezahlt nur das, was er auch wirklich benötigt.

Kundendienst, Ölwechsel, Zahnriemenwechsel

Natürlich für alle Fahrzeuge ab vier Rädern

Kundendienst ist nicht gleich Kundendienst. Der Serviceintervall am Fahrzeug ist abhängig vom Fahrzeughersteller und von den gefahrenen Kilometern.

Eine Inspektion umfasst die vom Hersteller vorgegebenen Arbeiten. Hier wird genau angegeben, was zum Zeitpunkt alles fällig ist.

Deshalb fallen die Kosten bei einem kleinen Kundendienst oder Ölwechsel auch niedriger aus, als bei einem großen Kundendienst. Um Preise zu vergleichen ist es absolut notwentig, die Teile und den Umfang der Werkstattleistung gegenüber zu stellen.

Wir erledigen alle Sichtprüfungen, Erneuerungen und Tausch von Bauteilen, die Ihr Fahrzeughersteller vorschreibt, selbstverständlich exakt nach Wartungsplan.

Kundendienst und neue Bremsenteile in der Werkstatt

Der Werkstattservice und Wartungen im Überblick

Man könnte davon ausgehen, dass bei jedem Kundendienst das Fahrzeug komplett durchgecheckt wird, auch wenn es laut Herstellerwartungsplan nicht vorgesehen ist. Leider würde das den Kosten- und Zeitrahmen komplett sprengen.

Natürlich überprüfen wir Ihr Fahrzeug gerne zusätzlich zum Kundendienst, hier bieten wir Frühjahrs-, Urlaubs-, und Winterchecks an.

Unterschiedliche Fahrzeuge - verschiedene Wartungsintervalle

Jeder Mensch ist anders, als der andere. Bei Fahrzeugen verhält sich das genauso. In den Fahrzeugen sind Bauteile verbaut, mit kürzerer oder längerer Lebensdauer. Was genau verbaut wird und wann etwas gewechselt wird, entscheidet jeder Fahrzeughersteller fabrikatabhängig. 

Selbst innerhalb einer Marke gibt es verschiedene Wartungspläne.

Wir führen Ihren Kundendienst streng nach Herstellervorgaben durch

Ölwechsel

Warum sollte das Motoröl regelmäßig gewechselt werden?

Ölwechsel im Werkstattzentrum, pflegen Sie Ihr AutoDer Motor und seine Komponenten müssen gut geschmiert sein, um den Alltagsbelastungen standzuhalten. Dies verhindert den Verschleiß und schützt Ihren Motor. Eine gute Fließfähigkeit des Öls ist auch Voraussetzung für den Motorstart in der kalten Jahreszeit. Ist das Öl zu alt, oder von schlechter Qualität, ist es zähflüssig und kann den Motor nicht optimal versorgen.

Der Ölfilter sammelt in seiner Einsatzzeit Schwebeteilchen, Ablagerungen und kleinste Verschmutzungen, damit diese nicht in den Motorraum gelangen.

Wird der Filter nicht im Turnus gewechselt, kann er sich zusetzen und verstopfen. In diesem Fall ist die Versorgung aller Bauteile, mit der richtigen Menge an Öl, nicht mehr gewährleistet. Es können diverse, schwere Schäden an den Bauteilen entstehen.

Durch regelmäßigen Austausch von Öl und Filter, kann dies verhindert werden.

Wann muss das Öl gewechselt werden?

Für den Fahrzeugexperten ist der Pflichttermin nach einem Jahr oder nach 15.000 km. Bei einem Longlife-Öl sollte der Termin nach 2 Jahren oder 20.000 km bis 30.000 km, fest im Terminplan vorgemerkt werden.

Welche Arbeiten werden bei einem Motorenölwechsel durchgeführt?

  • Altes Motoröl ablassen oder absaugen (herstellerabhängig)
  • alten Ölfilter ausbauen und durch neuen Filter ersetzen
  • alte Dichtungen entfernen und durch neue ersetzen
  • neues, frisches Qualitätsöl einfüllen
  • fachgerechte Entsorgung des Altöls
  • Serviceintervall (ggf.) über Fahrzeugdiagnosesoftware, zurücksetzen.

Kleiner Kundendienst

Warum einmal klein und einmal groß?

Kleiner Kundendienst im WerkstattzentrumJeder Fahrzeughersteller schreibt andere, fahrzeugspezifische Wartungsintervalle vor. Bei dem einen Fabrikat ist dies früher der Fall, bei dem anderen später.

Hier ist unbedingt ein Blick ins Serviceheft nötig. Neuere Fahrzeuge verfügen bereits über eine elektronische Anzeige im Cockpit.

Sollte eine Information aufleuchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Grundsätzlich kann man sagen, ältere Fahrzeuge sollten ca. nach 15.000 km oder nach einem Jahr - zum Kundendienst - vorstellig werden, damit Verschleißerscheinungen rechtzeitig behoben werden können.

Was wird gemacht, beim kleinen Kundendienst?

Das ist ebenfalls Fahrzeugherstellerabhängig. Ein ungefährer Richtwert, ist folgender Arbeitsumfang:

  • Bremsflüssigkeitsstand überprüfen
  • Frostschutzmittel erneuern
  • Luftfilter prüfen und austauschen
  • Ölwechsel, oder Ölstand prüfen und bei Bedarf auffüllen
  • Scheibenwischerflüssigkeit auffüllen, Düsen ausrichten
  • Überprüfung der Elektronik (Lichter)

 

Großer Kundendienst

Welche Leistungen beinhaltet ein großer Kundendienst?

Großer Kundendienst nach HerstellervorgabenAuch hier gilt es wieder, die Herstellervorgaben und die dazugehörigen Wartungspläne, genau zu beachten. Jedes Fahrzeug hat spezielle Anforderungen.

Wir verfügen über modernste Software und können anhand der Fahrgestell- oder KBA-Nr. spezifisch feststellen, was bei Ihrem Fahrzeug fällig ist.

Ein großer Kundendienst umfasst je nach Fahrzeughersteller, einen anderen Wartungsumfang. Auch die Serviceintervalle sind hier sehr unterschiedlich.

Spätestens nach Aufleuchten der Kontrollanzeige, sollten Sie einen Termin mit uns vereinbaren. Bei Vielfahrern empfiehlt sich ein jährlicher Wartungsintervall.

Wir verbauen im Garantiezeitraum nur Originalteile

Wussten Sie schon? Selbst in der Garantiezeit können und dürfen wir den Kundendienst an Ihrem Fahrzeug durchführen, ohne Garantieverlust. Auf Wunsch erhalten Sie auch hier die Mobilitätsgarantie.

Um ein paar Punkte der Checkliste zu nennen:

  • komplette Filterwechsel, d.h. Luftfilter, Innenraumfilter
  • Ölwechsel inkl. Filterwechsel
  • Beleuchtungscheck
  • Wechsel der Bremsflüssigkeit und Entlüften der Bremse
  • Bremsencheck
  • Sichtkontrolle der Riemen
  • Klimaanlagencheck
  • diverse Sichtkontrollen und Informationen über defekte Bauteile

Zahnriemenwechsel

Zahnriemenwechsel, unbedingt Termine beachtenEin Intervall, den Sie keinesfalls übersehen sollten. Werfen Sie am besten gleich einen Blick in Ihr Serviceheft.

Wenn er reißt oder die Umlenkrollen blockieren, droht ein Motorschaden. Ein verpasster Wechsel kann richtig teuer werden.

Ab gefahrenen 60.000 km geht bei vielen Fabrikaten der Wechselturnus bereits los. Gerade auch Wohnmobilbesitzer sollten gezielt darauf achten.

Gewechselt werden Zahnriemen, Umlenkrollen, Wasserpumpe. Dies spart Ihnen zusätzliche Kosten, wenn alle nötigen Bauteile während eines Werkstatt-Termins erneuert werden. Weitere Informationen finden Sie unter unserem Link: "Zahnriemenwechsel".

Saisonale Checks

Fahrzeugcheck, Urlaubscheck und Wintercheck, damit Ihr Auto oder Wohnmobil startklar ist.Die Jahreszeiten setzen unterschiedliche Anforderungen voraus - an Fahrer und Fahrzeug.

In der kalten Jahreszeit kann es sehr unangenehm werden, wenn das Fahrzeug liegen bleibt. Schnee, Dunkelheit und Frost lassen die Wartezeit auf Hilfe schier unerträglich werden.

Im Sommer fällt das Fahrzeug aus, wenn man es am wenigsten brauchen kann. Auf dem Weg in den Urlaub, zum Beispiel.

Wenn Sie Ihren Urlaub nicht in einer fremden Werkstatt im Ausland verbringen möchten, erledigen Sie  den Urlaubscheck Ihres Autos oder Reisemobils, einfach bei uns, noch vor Ihrer Abreise. Wir prüfen ebenfalls Ihre Klimaanlage, damit Sie im Stau einen kühlen Kopf bewahren können.

Folgende Punkte werden im Check geprüft und nach Absprache mit Ihnen, repariert oder berichtigt:

  • Abgasanlage
  • Beleuchtung
  • Bremsanlage
  • Elektrische Anlage, Beleuchtung
  • Flüssigkeitsstände
  • Klimaanlage (im Urlaubscheck)
  • Radaufhängung
  • Reifen
  • Windschutzscheibe

 

Umfangreich zertifizierte und geschulte Mechatroniker

Wer breitgefächerten Service bieten möchte, darf sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen! Wir setzen auf Weiterbildung und schulen alle unsere Mitarbeiter mehrfach pro Jahr, um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben.

Einen Überblick über die Zertifikate unserer Fachbereiche finden Sie hier:

Zertifizierte und geschulte Mitarbeiter im NFZ Werkstattzentrum Berngau

 

Lernen Sie unser Team kennen

Wenn man einer Werkstatt sein Auto anvertraut, sollte man wissen, wer die Reparaturen und Dienstleistungen durchführt.

Alle Informationen über uns, unseren Werdegang, unsere beruflichen Spezifikationen finden Sie hier - auf der "Über uns"-Seite und auf "unser Team".

Unser Werkstattteam auf der Hebebühne

 Ihre Anfrage

Ihre Anfrage

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage zu.

Ihr Weg zu uns

Ihr Weg zu uns

Google-Map und kurze Anfahrtsbeschreibung.

Die freie KFZ-Werkstatt für alle Fahrzeuge. Ihr NFZ Werkstattzentrum in Berngau, bei Neumarkt.